SzaboArtDesign Erklärung über Rechte und Haftungsausschlüsse

SzaboArtDesign

Hinweis zum Datenschutz

Einführung
A/A SzaboArtDesign (3078 Bátonyterenye, Tarjáni út 2, Steuernummer: 48638160-1-32, Firmenregisternummer/Registernummer: 58740200) (im Folgenden „Dienstleister”, „für die Verarbeitung Verantwortlicher” genannt) unterwirft sich hiermit der folgenden Politik:

Die folgenden Informationen werden gemäß der VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) bereitgestellt.

Diese Datenschutzrichtlinie regelt die Verarbeitung von Daten auf den folgenden Websites/Mobilanwendungen: https://www.szaboartdesign.hu

Die Datenschutzrichtlinie ist abrufbar unter: https://szaboartdesign.hu/de/erklaerung-ueber-rechte-und-haftungsausschluesse/

Änderungen dieser Politik treten mit ihrer Veröffentlichung unter der oben genannten Adresse in Kraft.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche und Kontaktangaben
Name: SzaboArtDesign

Adresse: 3078 Bátonyterenye, Tarjáni út 2

E-Mail: info@szaboartdesign.hu

Telefon: +36 50 128 29 64

Definitionen von Begriffen
„Personenbezogene Daten” sind alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person („betroffene Person”); als bestimmbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;
„Verarbeitung” ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten oder einer Reihe personenbezogener Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Strukturierung, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Benutzung, die Weitergabe durch Übermittlung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, die Kombination oder die Verknüpfung sowie das Einschränken, Löschen oder Vernichten;
„Verantwortlicher” eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet; werden die Zwecke und Mittel der Verarbeitung durch das Recht der Union oder der Mitgliedstaaten bestimmt, so können der für die Verarbeitung Verantwortliche oder die spezifischen Kriterien für die Bestimmung des für die Verarbeitung Verantwortlichen auch durch das Recht der Union oder der Mitgliedstaaten bestimmt werden;
Auftragsverarbeiter” ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag eines für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet;
Empfänger” eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, an die oder mit der personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. Öffentliche Behörden, die im Rahmen einer Einzelermittlung gemäß dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten Zugang zu personenbezogenen Daten haben können, sind keine Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese öffentlichen Behörden muss den geltenden Datenschutzvorschriften entsprechend dem Zweck der Verarbeitung entsprechen;
Die „Einwilligung der betroffenen Person” ist eine ohne Zwang, für den konkreten Fall, in Kenntnis der Sachlage und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung der betroffenen Person, mit der sie durch eine Erklärung oder eine Handlung, die ihre eindeutige Zustimmung zum Ausdruck bringt, ihr Einverständnis mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Ausdruck bringt;
Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten”: eine Verletzung der Sicherheit, die zur zufälligen oder unrechtmäßigen Zerstörung, zum Verlust, zur Veränderung, zur unbefugten Weitergabe von oder zum Zugriff auf übermittelte, gespeicherte oder anderweitig verarbeitete personenbezogene Daten führt.

Grundsätze für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Persönliche Daten:

Die Verarbeitung muss rechtmäßig, fair und transparent für die betroffene Person sein („Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz”);
nur für festgelegte eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht in einer mit diesen Zwecken nicht zu vereinbarenden Weise verarbeitet werden; die Weiterverarbeitung für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, für wissenschaftliche und historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gilt nicht als unvereinbar mit den ursprünglichen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 („Zweckbindung”);
die Verarbeitung muss angemessen, sachdienlich und auf das für die Zwecke, für die sie bestimmt ist, erforderliche Maß beschränkt sein („Datenminimierung”);
sachlich richtig sein und erforderlichenfalls auf den neuesten Stand gebracht werden; es sind alle angemessenen Maßnahmen zu treffen, damit personenbezogene Daten, die für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, unrichtig sind, unverzüglich gelöscht oder berichtigt werden („Richtigkeit”);
sie dürfen nur so lange, wie es für die Erreichung der Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist, in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Person ermöglicht; personenbezogene Daten dürfen nur dann länger aufbewahrt werden, wenn sie für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 verarbeitet werden, sofern die in dieser Verordnung vorgesehenen geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten der betroffenen Person getroffen werden („begrenzte Aufbewahrung”);
Die Verarbeitung muss so erfolgen, dass eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet ist, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung, vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Beschädigung („Integrität und Vertraulichkeit”), indem geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen getroffen werden.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist für die Einhaltung der oben genannten Bestimmungen verantwortlich und muss in der Lage sein, diese Einhaltung nachzuweisen („Rechenschaftspflicht”).

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erklärt, dass seine Verarbeitung gemäß den in diesem Punkt dargelegten Grundsätzen erfolgen wird.

Kontakt
die Tatsache der Datenerhebung, den Umfang der verarbeiteten Daten und den Zweck der Verarbeitung:
Personenbezogene Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage
Identifizierung des Namens Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b) Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
Telefonnummer Kontakt Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
Inhalt der Nachricht Erforderliche Antwort Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
Zeitpunkt der Kontaktaufnahme Durchführung des technischen Einsatzes Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
IP-Adresse zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme Durchführung des technischen Verfahrens Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a) und b)
Die E-Mail-Adresse muss keine personenbezogenen Daten enthalten.

2:betroffene Personen: alle betroffenen Personen, die eine Nachricht über das Kontaktformular senden.

3) Dauer der Verarbeitung, Frist für die Löschung der Daten.

4:die Personen, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt werden können, die Empfänger der personenbezogenen Daten.

5:eine Beschreibung der Rechte der betroffenen Personen in Bezug auf die Datenverarbeitung:

Die betroffene Person kann von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, und
die betroffene Person hat das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

(6) Die betroffene Person kann auf folgende Weise Auskunft, Löschung, Änderung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten oder die Übertragbarkeit von Daten verlangen:

per Post an die Adresse Zrínyi u. 69, 3078 Bátonyterenye, 3078 Bátonyterenye,
per E-Mail an die E-Mail Adresse info@szaboartdesign.hu,
unter der Telefonnummer +36 50 128 2964.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Einwilligung der betroffenen Person, Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben a und b. Indem Sie mit uns Kontakt aufnehmen, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) im Einklang mit dieser Richtlinie einverstanden.

8.bitte beachten Sie, dass

Diese Verarbeitung beruht auf Ihrer Einwilligung und ist notwendig, um Ihnen ein Angebot zu machen.
Um mit uns in Kontakt treten zu können, müssen Sie persönliche Daten angeben.
Wenn Sie die Daten nicht angeben, können Sie den für die Verarbeitung Verantwortlichen nicht kontaktieren.
Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf.
Kontakt zum Kunden
1:

Personenbezogene Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage
Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Kontakt, Identifizierung, Erfüllung von Verträgen, Geschäftszweck. Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b und c im Falle der Vollstreckung von Ansprüchen aus einem Vertrag, § 6:21 des Gesetzes V von 2013 über das Zivilgesetzbuch
2.(2) Betroffene Personen: alle betroffenen Personen, die mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen in einer telefonischen/elektronischen/persönlichen Kontakt- oder Vertragsbeziehung stehen.

3.(3) Dauer der Datenverarbeitung, Frist für die Löschung der Daten: Schreiben, die Anträge enthalten, werden bis zum Antrag der betroffenen Person auf Löschung bearbeitet, jedoch nicht länger als 2 Jahre.

4.die Identität der potenziellen Inhaber der Daten und der Empfänger der personenbezogenen Daten: Die personenbezogenen Daten können von den befugten Mitarbeitern des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Einhaltung der oben genannten Grundsätze verarbeitet werden.

5:eine Beschreibung der Rechte der betroffenen Personen in Bezug auf die Datenverarbeitung:

Die betroffene Person kann von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, und
die betroffene Person hat das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
6:(6) Die betroffene Person kann Auskunft, Löschung, Änderung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten oder die Übertragbarkeit von Daten auf folgende Weise verlangen:

per Post an die Adresse Zrínyi u. 69, 3078 Bátonyterenye, 3078 Bátonyterenye,
per E-Mail an die E-Mail Adresse info@szaboartdesign.hu,
unter der Telefonnummer +36 50 128 2964.
(7) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: